Lebenslauf Raphael Vogl

Raphael Vogl, geb. 1996, erhielt bereits mit sechs Jahren Klavierunterricht. Als Elfjähriger begann er mit dem Orgelspielen. Nach schnellen Fortschritten wurde er bald in den Schülerkreis des Passauer Domorganisten Ludwig Ruckdeschel aufgenommen. Beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ errang er einen 2. Bundespreis. Nach dem Abitur studierte Raphael Vogl an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg die Fächer Konzertfach Orgel sowie Kirchenmusik bei Prof. Stefan Baier und Markus Rupprecht. Im Jahr 2015 bekam er als jüngster Preisträger vom Kulturkreis Freyung-Grafenau den Förderpreis 2014 verliehen. Zudem erhielt er Preise beim internationalen Mendelssohn-Orgelwettbewerb in der Schweiz und beim Internationalen Tariverdiev-Wettbewerb in Russland. Nach einem Auslandsjahr an der Franz-Liszt-Akademie in Budapest bei Prof. Laszlo Fassang absolvierte Vogl 2018 die Bachelor-Studiengänge Kirchenmusik und Konzertfach Orgel an der Hochschule für Kirchenmusik in Regensburg. Das anschließende Master-Studium an der Juilliard School in New York (bei Prof. Paul Jacobs) schloss Raphael Vogl im Mai 2020 ab.